„...DEREN SOHN EBENFALLS AUF DIE SCHULE GEHT, DER IST GESTERN MIIT EINEM BUßGELD VON 280€ BELEGT WORDEN, VOR DEM SCHULGEBÄUDE, WEIL ER DIE MASKE UNTER DER NASE TRUG.“

Maurice: Mein Name ist Maurice Janich. Ich bin Pädagoge und Visualisierungstherapeut. Ich arbeite mit Kindern und Jugendlichen und habe es mir in der Coronazeit zur Aufgabe gemacht, Kindern eine Stimme zu geben, sie zum Thema Maske tragen in der Schule zu interviewen, aber auch erwachsene Menschen kommen bei mir zu Wort, u.a. Lehrer, Ärzte, Psychologen, Anwälte, Mütter und heute habe ich eine Mutter bei mir, die liebe Nicola. 

 

Ich habe eine Sprachnachricht von den Anwälten für Aufklärung bekommen von Nicola und ich war mal wieder sprachlos, denn an der Schule von Nicolas Tochter, werden mittlerweile Polizeikontrollen und auch Kontrollen vom Ordnungsamt durchgeführt und wie das ganze ausschaut, das wird Nicola uns jetzt erzählen. Herzlich willkommen liebe Nicola.

 

Nicola: Hallo.

 

Maurice: Ja schön, dass du da bist. Nicola, wie gesagt, ich war nach der Sprachnachricht ziemlich sprachlos, wie so oft in letzter Zeit. Magst du einfach mal irgendwo beginnen zu erzählen, was da passiert ist?

 

Nicola: Ja, das mache ich gerne. Hallo Maurice. Ich war auch sprachlos. Meine Tochter geht auf eine Berufsschule im Umland von Köln und dort spielen sich inzwischen wirklich absurde Szenen ab. 

 

In unregelmäßigen Abständen seit den Herbstferien – das ist jetzt seit 2 oder 3 Wochen – war jetzt schon inzwischen 5x sowohl Polizei als auch Ordnungsamt vor Ort vor der Berufsschule. Das spielt sich so ab, dass zwischen 2-4 Mannschaftswagen der Polizei sich dort einfinden und die Kinder vor dem Schulgelände auf Abstände und Maskentragen kontrollieren, also nicht nur, ob die Kinder die Masken tragen, sondern auch, ob die Nase bedeckt ist. 

 

Innerhalb der Schule findet sich dann zur gleichen Zeit das Ordnungsamt ein, in der Regel mit 10 Mitarbeitern und die kontrollieren dann die Kinder auf diese Maßnahmen in der Schule und auf dem Schulgelände. Polizei ist also vor der Schule und Ordnungsamt ist in der Schule. 

 

Meine Tochter, die seit September auf diese Schule geht, hat dann aus Unwissenheit oder Unachtsamkeit, wie auch immer, das Schulgelände betreten und hat erst 2 Meter nachdem sie auf dem Schulhof war, die Maske aufgezogen. Ihr selber war nicht klar, wo das Schulgebäude beginnt. Sie hat dem aber auch nicht die Bedeutung beigemessen. 

 

Das hat jedoch dazu geführt, dass die Rektorin, die am Eingang der Türe steht und alle Kinder noch einmal kontrolliert und auch das Desinfizieren genauestens kontrolliert - man muss sich dort die Hände sehr gründlich mit Desinfektionsmittel einreiben und sich reinigen – das gesehen hat, dass sie 2 Meter zu spät ihre Maske getragen hat. Sie wurde dann sofort zur Seite genommen und ihr wurde mitgeteilt, dass das ein grober Verstoß bzw. eine grobe Ordnungswidrigkeit sei. 

 

Innerhalb einer halben Stunde bekam sie ein Schreiben der Schulleitung, in dem eine Schulkonferenz einberaumt worden ist, noch am selben Tag. Eine halbe Stunde später musste sie dann zu dieser Schulkonferenz und dort wurde ihr ein Schulverweis erteilt. Das sei jetzt noch die geringste Ordnungswidrigkeit. Es hätte auch ein sofortiger Schulausschluss stattfinden können. Davon habe man dann abgesehen. 

 

Allerdings hätte eben zu der Einberufung der Schulkonferenz, auch beigetragen, dass sie in der maskenfreien Zeit, also in der Zeit in der nach den Sommerferien, die Maske keine Pflicht mehr an der Schule war, sei sie dadurch aufgefallen, dass sie keine Maske getragen habe und das habe man als unsolidarisch bereits festgehalten in ihrer Schulakte. Also sie hat dann einen Schulverweis bekommen und beim nächsten Auffallen würde dann ein Schulausschluss folgen, wenn noch mal etwas derartiges vorfallen würde. 

 

Jetzt stehen also die Kinder mit Masken im Kreis, in übergroßen Abständen auf den Pausenhöfen. Es gilt auch zu erwähnen, dass die Kinder auf dem Schulgelände weder Essen noch Trinken dürfen, d.h. auch auf dem Schulhof nicht. 

 

Es wurde uns mitgeteilt: Decken, Schlafsäcke, Mützen, Schals mögen bitte mitgenommen werden jetzt in die Schule, wenn es kalt werden würde, da man ununterbrochen Stoßlüften würde und es stellt sich die Frage, wo die Kinder denn Essen oder Trinken dürfen. Das dürfen sie jetzt also nur noch außerhalb des Schulgeländes. Da kommt ja aber das nächste Problem, weil außerhalb des Schulgeländes ja nun häufiger die Polizei steht und ebenfalls kontrolliert, dass die Kinder die Masken tragen und, dass sie die Abstände halten. 

 

Zu diesen ganzen Kuriositäten ist jetzt noch hinzugekommen, dass von einer Freundin von mir, deren Sohn ebenfalls auf diese Schule geht, der ist gestern mit einem Bußgeld von 280 € belegt worden, vor dem Schulgelände, weil er die Maske unter der Nase trug. Der Mann, der ihn darauf angesprochen hat, war allerdings kein Bürger in Uniform und der Sohn fragte dann, wer er denn sei, ob er einen Ausweis sehen könne: Ja, das ist jetzt Polizei in Zivil. Inzwischen ist es also so, dass an dieser Schule sowohl Polizei in Uniform, Ordnungsamt-Mitarbeiter und nun auch noch Polizei in Zivil patrouilliert. Für mich ist das an Absurdität nicht mehr zu übertreffen. 

 

Maurice: Ja, ich habe schon einige Geschichten gehört, auch bezüglich Schwimmunterricht, dass man sich dort nicht mehr die Haare föhnen darf, dass man mit nassen Haaren in die Klasse geht und dort weiterhin einige Stunden am Unterricht teilnimmt, usw.. Aber das ist an Absurdität wirklich nicht mehr zu übertreffen. Ich glaube aber, da kommen noch weitere Dinge. Ich habe es schon oft gesagt, dass das nicht mehr zu übertreffen ist. Ich glaube, es ist …

 

Nicola: * lacht *

 

Maurice: Sag mal, sind das jetzt schon diese neuen Hilfs-Sheriffs, die jetzt in 48 Stunden ausgebildet werden, oder war das wirklich ein ziviler Polizist. 

 

Nicola: Ich habe dann gestern in meiner Empörung bei der Polizei angerufen in dem entsprechenden Gebiet und nachgefragt, wer diese Ordnungsmaßnahmen, oder überhaupt anordnet. Der Polizist wollte mir keine Auskunft geben. Ja, er wisse von diesen Einsätzen. Ich habe dann einen Empörungsschwall auf ihn herniedergelassen. Den hat er sich auch in aller Ruhe und Geduld angehört und hat mir immer wieder gesagt, er könne nichts sagen. Sie würden das Ordnungsamt unterstützen. 

 

Da habe ich gesagt, aber das Ordnungsamt fordert doch keine Polizei in Zivil ein? Daraufhin sagte er, ja, das sei wohl richtig, aber er könne mir auch keine Auskunft geben. Er verweise mich auf das Kontaktformular der Polizei. Da könne ich gerne nachfragen und da würde man mir ggf. etwas mitteilen. Ich wollte dann wissen, ob die Schule das anfragt, oder ob das jetzt auf Initiative der Polizei oder des Ordnungsamtes stattfindet. Ich werde heute noch mal versuchen das Ordnungsamt zu erreichen - es war gestern zu spät – um herauszufinden, ob die mir etwas sagen können.

 

Maurice: Schön, dass du dich kümmerst. Ja, dann ist das ja nicht auszuschließen, dass das vielleicht schon die Hilfs-Sheriffs sind.

 

Nicola: Ich wollte auch noch kurz einfügen, dass inzwischen einige Betriebe, die Auszubildende auf dieser Berufsschule haben, bei der Berufssschule Beschwerde eingelegt haben und gesagt haben, das seien unhaltbare Zustände für ihre Schutzbefohlenen und sie möchten die Kinder von der Schule nehmen, bzw. Homeschooling beantragen. 

 

Die Schule hat zunächst gesagt, ja, das sei kein Problem, das sei möglich, hat aber dann leider nach dem Wochenende einen totalen Rückzieher gemacht und es kategorisch ausgeschlossen. 

 

Maurice: Donnerwetter! Ich fasse das noch mal kurz zusammen: Also vor der Schule stehen 4-5 Einsatzwagen von der Polizei? 

 

Nicola: Ja.

 

Maurice: Das kannst du so sagen, weil du es gesehen hast, nehme ich an. Du warst dort und hast das überprüft, richtig?

 

Nicola: Genau.

 

Maurice: Gut und auf dem Schulhof befinden sich dann Menschen vom Ordnungsamt, die das nochmals kontrollieren und dann gibt es noch die Schulleiterin, die an der Tür steht und darauf achtet, dass die Kinder ihre Maske tragen und die Hände schön desinfizieren. Ist das richtig?

 

Nicola: Das ist so richtig. Ja.

 

Maurice: Dann darf innerhalb der Schule und auch außerhalb der Schule auf dem Schulhof nicht mehr gegessen und getrunken werden, aber außerhalb des Schulhofes kann man nicht essen und trinken, weil dort das Tragen der Maske kontrolliert wird. Ist das auch richtig?

 

Nicola: Das ist richtig. Es gibt offiziell wohl keine Pflicht außerhalb dieser Schule die Maske zu tragen, aber ein Anwohner hat sich wohl beschwert, so wurde mir berichtet und deswegen wird jetzt sehr genau darauf geachtet. Offiziell darf man vor dem Schulgelände die Maske absetzen, aber dann müssen die Abstände eingehalten werden und das wird jetzt schwierig, weil, wenn alle Kinder in der Pause rausgehen, außerhalb des Schulhofes, um dort zu essen und zu trinken, sind die Abstände nicht einzuhalten und das wird wiederum kontrolliert.

 

Maurice: Ok. Ja …

 

Nicola: Ist nicht mehr viel hinzuzufügen, ne?

 

Maurice: Genau. Das lassen wir einfach mal so stehen. Liebe Nicola, ich finde es toll, dass du dich kümmerst. Bleib bitte dran. Wenn du ein Update hast, werde ich das nachträglich unter unser Video einfügen. Mir fehlen die Worte. Ich kann dazu gar nichts mehr sagen.

 

Nicola: * lacht * Ja, ich auch nicht mehr.

 

Maurice: Ich danke dir, dass du den Mut gefunden hast und die Stärke und die Größe besitzt, hier heute mit mir zu sprechen und die Geschichte erzählst. Es wird wieder einige Menschen geben, die das nicht glauben können und ihre Kommentare hinterlassen, dass wir das nur ausdenken usw., aber da können wir nichts dagegen tun. Die Menschen müssen endlich verstehen, dass es diese Geschichten tatsächlich gibt und ich hoffe, dass wir wieder einige erreichen werden, die die Augen öffnen, zu Bewusstsein kommen und auch anfangen etwas zu tun und gegen Sachen klagen, vorgehen, usw..

 

Nicola: Das hoffe ich auch. Ich finde es super wie du dich kümmerst.

 

Maurice: Ja sehr gerne. Es gibt für mich überhaupt gar keine andere Möglichkeit als das.

Liebe Nicola, vielen Dank. Du berichtest mir wieder. Ich packe das Update dann unters Video und wünsche dir erst mal eine schöne Zeit trotzdem.

 

Nicola: Dankeschön, dir auch.

 

Maurice: Danke, bis bald.

 

Nicola: Tschüss.